Kufstein trifft Indien

Posted on

Auf Einladung der Steyler Missionare – Missionsprokur St. Gabriel besuchte Pater Alwin Mascarenhas aus Hyderabad im Februar 2019 Österreich und war davon vom 6. bis 8. Februar 2019 in Kufstein.

Aufgrund der Verbundenheit mit unserem Projekt „Indischen Mädchen eine Stimme geben“, für das er hauptverantwortlich ist, war es ihm ein wirkliches Anliegen, uns KufsteinerInnen kennenzulernen. Mit seinem bescheidenen, aber kämpferischen Wesen für die gute Sache hat er wohl alle, die ihm begegnet sind, überzeugt und tief berührt.

Unser Team hießen Pater Alwin sowie seine Begleiterin Mag. Susanne Pell am Mittwoch abends herzlich willkommen.

 

Am Donnerstag besuchten wir sieben Schulklassen, die von seiner Arbeit sehr beeindruckt waren.

Abends waren wir in der Fachhochschule Kufstein zu Gast, den Schülerinnen und Schüler der benachbarten Musikschule mit Klaviermusik umrahmten. Interessierte BesucherInnen zeigten großes Interesse an der Sozialarbeit von Pater Alwin, vor allem aber am Engagement für junge Mädchen und Frauen in Indien. Er bedankte sich für unseren Einsatz und die großzügigen Spenden aus Kufstein – bisher konnten wir EUR 16.500,– für das Mädchenprojekt aufbringen.

Dr. Markus Holzweber, Professor an der FH Kufstein, hob die Wichtigkeit von sozialen Projekten – auch an wirtschaftlichen Hochschulen – hervor. Er bedankte sich bei allen Sponsoren des bereits zwei Mal organisierten Charity-Runs durch StudentInnen der Fachhochschule.

KufsteinerInnen konnten sich davon überzeugen, dass jeder gespendete Euro angekommen und bestens investiert ist. Wir sind mehr denn je überzeugt, dass es sich lohnt, sich für Mädchen in Indien einzusetzen.

Am Freitag besuchten wir noch gemeinsam die Festung, bevor wir uns mittags doch etwas traurig und gleichzeitig glücklich voneinander verabschiedeten.